Der Literaturkurs der Q1 des Werler Marien-Gymnasiums lädt herzlich zur Aufführung der Dreigroschenoper am 28. und 30. Juni ein.

Ein Verbrecher, ein Geschäftsmann, ein Bordell und vieles mehr. Eine buntgemischte Kombination, welche die Zuschauer zurück in die 1920er Jahre versetzen wird.

Das bekannte Theaterstück „Die Dreigroschenoper“ wird am 28. und 30. Juni in der Aula des Werler Marien-Gymnasiums aufgeführt. Hinter diesem einjährigen Projekt steckt der Literaturkurs der Q1 unter der Leitung von Annette Küper sowie Anna Banaschak, die seit dem Sommer des letzten Jahres mit der Schülergruppe die Inszenierung erarbeiten. Da es sich bei dem Werk um eine „Oper“ handelt, spielt die Musik selbstverständlich eine sehr bedeutende Rolle, weil sie dem Stück erst den ihm eigenen Charakter verleiht. Das Orchester des instrumental-praktischen Kurses hat unter der Leitung und dem Arrangement von Matthias Sakowski fleißig sämtliche Musikstücke von Kurt Weill einstudiert und zusammen mit den Sängern des Literaturkurses eingeübt.

Bertolt Brecht heißt der Autor, der dieses Stück 1928 ins Leben rief. Es wurde zu seinem größten Theatererfolg, vermutlich weil es das Lebensgefühl der von Desillusion und Vergnügungssucht geprägten Zeit zum Ausdruck brachte. Ort der Handlung ist Soho, ein Stadtteil Londons; im Mittelpunkt steht der gefährliche Verbrecher Macheath, genannt Mackie Messer, der die Zuschauer in seine Welt der Intrigen und Kriminalität entführt. Doch nicht nur er und seine zweifelhaften Freunde stehen im Zentrum der Handlung, sondern auch die Familie Peachum, die selbst ein illegales Bettlergeschäft betreibt. Das Stück nimmt seinen Lauf, als es ohne Wissen der Eltern zu einer spontanen Hochzeit im Pferdestall kommt und Polly Peachum plötzlich mit dem zwielichtigen Mackie vor einem betrunkenen Pastor steht. Wer wissen will, wie es den Verbrechern Mackie und Peachum weiterhin ergeht und wer sich einen ganzen Abend lang vom Charme der 20er Jahre verführen lassen möchte, ist in der Aula des Marien-Gymnasiums am 28. und 30. Juni ab 19 Uhr genau richtig.

 

Elisa Bonnekoh und Franziska Kolpaczik

 

Zusätzliche Informationen

  • 26.06.2019 19:30

    Schulkonferenz

  • 28.06 & 30.06.2019 19:30

    Theateraufführung des Literaturkurses Q1

  • 05.07.2019

    Entlassungsfeier der Abiturientia

  • 09.07.2019

    Bundesjugendspiele Kl. 5-9 (Buchgeisterstadion)

  • 10.07.2019 19:00 Uhr

    Chor-Konzert (Norbertkirche)