In welchem Abstand fahren die Busse? – Bekommt mein Kind das hin mit 8 Unterrichtsstunden? – Wie läuft das tägliche Leben am Marien-Gymnasium ab? – Über all solche ganz praktischen Fragen des Schulalltags informieren an Werls größtem Gymnasium Eltern andere Eltern – und zwar konkret die Mütter und Väter der jetzigen Viertklässler. Zehn Tage nach den Informationsveranstaltungen am Tag der offenen Tür stehen noch einmal die Eltern der Schulpflegschaft des MG bereit, um den Eltern der Viertklässler aus Elternperspektive Rede und Antwort zu stehen.

Am Mittwochabend, 13. Dezember, in der Mensa des MG soll es unter dem Motto „Eltern informieren Eltern“ „um ganz niederschwellige Dinge“ gehen, erklären Mariell Stock, Dunja Grothe und Michael Osterburg von der Schulpflegschaft; angefangen bei den Busverbindungen in die verschiedenen Stadtteile bis zur Frage, wie die Hausaufgabenbetreuung organisiert ist. „Wir stehen interessierten Eltern der Grundschulkinder für alle Fragen Rede und Antwort“, lädt das Schulpflegschaftsteam ein.

Der Informationsaustausch beginnt um 19.30 Uhr in der Mensa des MG.

Dritter Sieger:  Justus; zweiter Sieger: Nuno; und erster Sieger: Sidar! Das gab´s noch nie beim Vorlesewettbewerb am Marien-Gymnasium: Die Jungs haben es lesend gerockt!

Alle drei Siegerplätze eroberten beim Wettstreit der Sechstklässler in diesem Jahr männliche Lesetalente. Der 3. Platz ging an Justus Krekel aus der 6e, er las aus dem „Drachenreiter“ von Cornelia Funke vor; und die 6c stellt die beiden anderen Sieger: Über Platz 2 freut sich Nuno Fink (sein Buch: „Aragien – das Vermächtnis der Armreife“ von Laura Schmoke), und der strahlende Erstplatzierte und damit Schulsieger 2017 am MG  ist Sidar Gültekin, dessen Mutter beim Wettbewerb am Donnerstag in der 5. und 6. Stunde selbst mit im Musikraum saß und den Wettbewerb bis in die Haarspitzen gespannt verfolgte. So konnte sie ihren lesebegabten Sohn mit als Erste selbst überglücklich beglückwünschen.

(Sieger:Mitte Sidar, li. Justus, re. Nuno)

Wieso müssen wir eigentlich im Winter Erdbeeren essen - das sind doch Sommerfrüchte? Wer bezahlt dafür, und zwar teuer? Wie kann jeder von uns möglichst "fair" essen, trinken, konsumieren, mit Rücksicht auf Menschen aus anderen (fast immer viel ärmeren) Ländern und zum Wohl unserer Umwelt?

Solche kritischen, nachdenklich machenden Themen bearbeiteten Schüler an den beiden MG-Projekttage am Mittwoch und Donnerstag... es ging kreativ, informativ und kunterbunt zu, aber auch sportlich und künstlerisch, kurzum es herrscht riesige Vielfalt bei den ca. zwei Dutzend Projekten, die am Freitag (13. Oktober) beim Schulfest ab 14 Uhr öffentlich präsentiert werden.

Zusätzliche Informationen

  • 23.01 & 25.01.2019 19:00

    Schulkonzert (Aula)