Letztes Jahr war die Sporthalle abgebrannt, davor das Jahr wurde die Tartanbahn erneuert. Aber jetzt wieder! Nach zweijähriger Zwangspause hielt das Marien-Gymnasium wieder im Buchgeister Stadion seine Bundesjugendspiele ab, passend am Dienstag direkt nach den Zeugniskonferenzen: Bei Schülern wie bei Lehrern  waren Anspannung und  Stress des Schuljahres endlich abgefallen und wichen an diesem traumhaften Sommertag schon ein bisschen der Ferienstimmung.

Unsere U13 Mannschaft der Jungen erreichte im Rahmen des Schüler-Cups den zweiten Platz.

Link zur Bildergalerie im Soester Anzeiger

Erstes Ziel der großen Kulturfahrt der Klassen 7c und 7e nach Köln war am 19. Juni 2018 mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Frau Rumpenhorst, Frau Wäschenbach und Herr Zaccheddu ganz selbstverständlich der Kölner Dom mit seinen zwei 157 m hohen Türmen, welcher ganz eindeutig das imposante Wahrzeichen nicht nur der Stadt Köln ist, sondern wohl auch das bekannteste Architekturdenkmal Deutschlands, wie ihnen die eigens beauftragte Referentin genauso erläuterte, wie auch das ebenso absolut sehenswerte Innere der Kathedrale, unter anderem mit dem Dreikönigenschrein, den prächtigen Fenstermosaiken, aber auch dem sogenannten „bunten Fenster“.

 

Einen der Türme mit seinen über 500 Treppenstufen zu besteigen und sich bei einem Blick weit über ganz Köln hinaus winzig klein zu fühlen, ließen sich einige, sportlich ambitionierte Schülerinnen und Schüler genauso wenig entgehen, wie im Anschluss daran in kleiner Gruppe zwei Stunden lang die viertgrößte Stadt Deutschlands auf eigene Faust zu erkunden.

Von links nach rechts: Justus Kohlmann, Henri Pöpsel, Eberhardt Wenner, Linus Vobig und Cameron Fairbairn

 

Das Schülerquintet aus der 8c hat beim Gedankenblitzwettbewerb den Sonderpreis für das attraktivste Karosseriedesign erhalten. Von 21 gestarteten Teams belegte das Team beim Rennen den 8. Platz. Kurz vor Ende des Rennens haben leider die Batterien schlapp gemacht und ein zeitintensiver Batteriewechsel war nötig. Ohne diesen Wechsel wäre es sicherlich ein Platz auf dem Treppchen gewesen. Die Schülergruppe mit der Namen "Fast an Curios" freut sich schon auf das nächste Rennen, das Mitte Mai stattfindet.

Ah voila! Alle zwei Jahre bekommt das Marien-Gymnasium Besuch seiner französischen Partnerschule. 30 Schülerinnen und Schüler weilten auch in diesem Frühjahr wieder eine Woche in Werl.

Sarah Meier aus der Klasse 9b schildert die abwechslungsreiche Besuchswoche.

Fünf Tage hatten die jungen Franzosen Gelegenheit, die deutsche Kultur hautnah mitzuerleben. Der Höhepunkt war auch diesmal ein gemeinsames Konzert des französischen und deutschen Chores sowie einer französischen Instrumentalgruppe.

Zusätzliche Informationen