Der Förderverein des Mariengymnasiums Werl, dessen Vorsitzende zurzeit der Werler Rechtsanwalt Dr. Robert Michel und der Welveraner Bürgermeister Uwe Schumacher sind, unterstützt gemäß seiner Satzung den Erziehungs- und Bildungsauftrag des Mariengymnasiums Werl in „ideeller und materieller“ Weise.

Die Mitglieder des Fördervereins setzen sich zum größten Teil aus Eltern und Erziehungsberechtigten der Schüler zusammen, sowie aus ehemaligen Schülern und Lehrern.

Gerade in der jetzigen angespannten finanziellen Situation in den Kassen der Städte und Gemeinden ist Eigeninitiave gefragt um die nötigen wirtschaftlichen Mittel für die Erfüllung des Bildungsauftrages des Mariengymnasiums bereit zu stellen.

 Aus den Mitteln der Schola Mariana erfolgt beispielhaft

  •  die Anschaffung von Lehrmitteln und Materialien 
  •  der Aufbau und die Unterhaltung der Schülerbücherei
  •  die Unterstützung von Sportveranstaltungen und Schulfeiern
  •  die Beteiligung an Schulfahrtkosten für bedürftige Schüler(innen)
  •  die finanzielle Unterstützung von Theateraufführungen, Autorenlesungen, Ausstellungen und Wettbewerben
  •  der Aufbau und die Unterhaltung einer Internetanbindung der Schule an das www.

Das Gremium der Schola Mariana setzt sich zusammen aus dem Schulleiter, Herrn Prünte, Lehrern der Schule, Vertretern der Elternschaft und den beiden Vorsitzenden.

Im jährlichen Turnus erfolgt der Bericht des Kassenwartes über die wirtschaftliche Lage der Schola Mariana und die Höhe der zur Verteilung stehenden Fördermittel, die auf die Anträge der Fachschaften und Klassenlehrer hin ausgeschüttet werden.

Um neben den Beiträgen der Mitglieder und den Spenden aus der Wirtschaft weitere Geldquellen zu erschließen, wurden auf dem Dach des Mariengymnasiums zwei Solaranlagen errichtet. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem ehemaligen Lehrer des Mariengymnasiums, Wolfgang Schroer, auf dessen Initiative hin die Solaranlage als Projekt der Schola Mariana ein wirtschaftlicher Erfolg wurde.

Um die notwendigen Fördermittel auch für die nächsten Schülergenerationen zu sichern, werben wir um Ihre Mitgliedschaft in der Schola Mariana.

Der Jahresbeitrag liegt in Ihrem eigenen Ermessen, ein Beitritt oder Austritt ist jederzeit möglich. Der zu entrichtende Jahresbeitrag sollte jedoch aus Kostengründen (die Bank erhebt Gebühren) bei mindestens 12,00 EUR liegen. Mitglieder erhalten jährlich die Zeitschrift „Das Forum“.

Die Arbeit des Gremiums der Schola Mariana erfolgt ehrenamtlich und ohne Aufwendungsersatz. Die Gelder, die die Schola Mariana einnimmt, kommen demnach ungeschmälert Ihren Kindern zugute.

Werl im August 2015

Zusätzliche Informationen

  • 14.10.2017

    Ehemaligentreffen

  • 13.10.2017

    Schulfest