Erneut hat Bayer in Bergkamen zum Tag der Chemie eingeladen. Auch das Marien-Gymnasium war eine von 34 teilnehmenden Schulen.

Jede der teilnehmenden Schulen konnte zwei Teams anmelden. Diese zwei Teams konnten aus der Klasse 6, 9 oder der Qualifikationsphase 2 sein. Das Marien-Gymnasium hat Schülerinnen und Schüler aus den naturwissenschaftlichen Profilklassen, also den Klassen 6b und 6c, und dem Chemieleistungskurs aus der Qualifikationsphase 2 ins Rennen geschickt.

So trafen sich zehn Schülerinnen und Schüler, Chemielehrerin Okka Hagemann, die Chemiereferendarin Lisa Krüger, die Chemielehrer Dr. Marcus Lauhof und Marco Hagedorn, zusammen mit seinem Nachwuchs Jonas Hagedorn am Samstagmorgen um 8.00 Uhr vor dem Marien-Gymnasium und fuhren gemeinsam zum Bayer Werk nach Bergkamen.

(Auf dem Foto zeigen die Schülerinnen und Schüler stolz die symbolischen Checks. Von links nach rechts zu sehen sind:Sophia Stoppelkamp, Fabian Kost, Patricia Groß, Ilja Tönnies, Julia Hanke, Sidar Gültekin, Benedikt Feldmann, Darja Russmann, Matthias Hering und Leonard Horenkamp.)

800 Schüler auf zehn Quadratzentimetern abgebildet -  auf dem Emblem des MGW-T-Shirts und der MGW-Kapuzenjacke, die Werls größte weiterführende Schule eigens zu ihrem Jubiläumsschulfest  am 13. Oktober entworfen hat.

„Okay, Google, danke!“ So verläuft heute im digitalisierten Alltag Kommunikation von Jugendlichen – man spricht mit Suchmaschinen, wenn man Pro- und Kontra-Argumente für Vegetarismus zur Vorbereitung einer Diskussion erfolgreich sammelt. Dass Gesprächsführung in besonderer Weise zielführend und vielseitig bereichernd sein kann, wenn sie zwischenmenschlich praktiziert wird, das reflektierten und übten die Oberstufenschüler der EF beim Kommunikationstraining. Diesen Kurs belegten alle Schüler während des Projekts „Methodentraining für die Sekundarstufe II“, das am Marien-Gymnasium bereits zum 14. Mal stattfand.

Zusätzliche Informationen

  • 23.04.2018 15:00

    Elternsprechtag